Jubelprofess von Sr. Salesia


Generaloberin Sr. Franziska Bruckner gratuliert der Jubilarin Sr. Salesia König

Gemeinsam mit sechs Mitschwestern feierte Sr. Salesia König am 1. Mai in der Klosterkirche in Amstetten ihre Jubelprofess.
Vor 60 Jahren hat sie bei den Franziskanerinnen ihre Ordensgelübde abgelegt. Gebürtig aus der Pfarre Sieghartskirchen hat sie die Franziskanerschwestern in Langenlois kennengelernt, wo sie nach dem Tod ihrer Mutter aufgenommen wurde und einen dreimonatigen Kurz in Haushaltsführung besuchte.
„Die Hinwendung zu Gott gibt mir immer die Kraft, mein Leben zu meistern, seine Führung ist oft spürbar. Ich darf Gott für dieses Leben in der Nachfolge Jesu danken. Seine Gegenwart begleitet mich immer, in schönen und auch schweren Stunden“, kann sie heute dankbar sagen und bringt damit zum Ausdruck, dass ihr diese Entscheidung für den Orden ein erfülltes Leben geschenkt hat.
Weihbischof Anton Leichtfried betonte in seiner Festansprache, wie wichtig es sei, tief verwurzelt im Glauben zu sein. Denn erst gute Wurzeln ermöglichen das Wachstum und lassen einen Menschen wachsen, reifen und Früchte bringen.
Sr. Salesia bleibt gerne im Hintergrund, aber sie leistet im Verborgenen wertvolle Arbeit für die Gemeinschaft der Pfarre in Waidhofen, wofür ihr ein herzliches Dankeschön gebührt.


Bericht PAss Roswitha B.
Fotos: Christine E.

...zu den Fotos

Diese Seite drucken