Gemeinsam - nicht einsam!



So lautete das Motto der Firmsendungsmesse in der Stadtpfarrkirche am 5. Fastensonntag, an dem 25 Firmlinge zum Abschluss der Vorbereitungszeit ihre Firmkarte überreicht bekamen.
Mit einem selbst verfassten Poetry Slam stimmte Hannah Leichtfried zu Beginn des Gottesdienstes ein auf das Thema Gemeinschaft, das für junge Menschen eine ganz entscheidende Rolle spielt. Pfarrer Herbert Döller wies in seiner Predigt besonders auf die Dimensionen hin, die die Gemeinschaft mit Jesus Christus eröffnet. „Eine Gemeinschaft, die sich an Jesus Christus orientiert, ist stets offen für andere, besonders auch für die, die sonst nirgendwo hingehören“, betonte er.
Auch gehe es einer solchen Gemeinschaft nicht nur um das eigene Wohlergehen, sondern sie habe einen Auftrag in der Welt und ihr sei auch bewusst, dass das Leben eine ewige Dimension habe.
Die Firmlinge brachten sich in den Gottesdienst ein, indem sie ihre persönlichen Fürbitten für eine gelingende Gemeinschaft formulierten.

Die Ministranten trotzten den eisigen Temperaturen und verkauften nach der Messe Palmbuschen für den Palmsonntag. Der Erlös dieser Aktion kommt wie jedes Jahr der Sozialarbeit von Bischof Schäffler in Brasilien zugute. Übrig gebliebene Palmbuschen können auch noch am Palmsonntag vor der Palmprozession erworben werden.


Bericht PAss Roswitha B.
Fotos: Christine E.

...zu den Fotos

Diese Seite drucken