Tagesfahrt ins Weinviertel


Besichtigung der alten Schule in Niedersulz

Bei prachtvollem Herbstwetter führte die Herbstfahrt des Katholischen Bildungswerkes unter der Leitung von Mag, Johann Kern zu mehreren hochinteressanten Zielen im Nordosten Niederösterreichs.
33 Teilnehmer/innen machten sich zuerst auf den Weg nach Prinzendorf an der Zaya. Die Gedenkstätte für den österreichischen Erdäpfelpionier Pfarrer Jungbluth und eine originelle Sammlung von seltenen Maschinen für den Erdäpfelanbau und andere Landwirtschaftszweige wurden vom Leiter des Museums, Herrn Josef Huber, den Mostviertler Besuchern sehr anschaulich und mit viel Humor, aber auch mit Liebe zum Detail vorgestellt und weckten bei diesen zahlreiche Jugenderinnerungen.
Nach dem Mittagessen im Gasthaus Schwab gab es einen Verdauungsspaziergang zum Schloss Prinzendorf, dessen prominenter Besitzer weit über die Landesgrenzen als Aktionskünstler bekannt ist, Prof. Hermann Nitsch. Am Nachmittag stand ein kompetent geführter Rundgang im Museumsdorf Niedersulz auf dem Programm, der vielfältigste Einblicke in die Kultur und Lebensweise der Weinviertler Bevölkerung des 19. Jahrhunderts vermittelte: über das Schulwesen, über die Bauformen von Bauerngehöften und Handwerkerhäusern und ihre geschichtliche Entwicklung, über das soziale und religiöse Leben in den Dörfern, die Problematik der Aussiedlung der deutschen Südmährer und vielerlei mehr.
Den Abschluss des Programmes bildete der Besuch der alten Wallfahrtskirche zum hl. Lambert auf dem Heiligen Berg bei Hautzendorf, einem schon im Mittelalter bekannten christlichen Kultort Hier feierten die Waidhofener mit Dechant Herbert Döller die Wallfahrer- und Sonntagsvorabendmesse im sehr stimmungsvollen barocken Kirchenraum mit dem in Niederösterreich seltenem Patrozinum Sankt Lambert, das Waidhofen und Hautzendorf verbindet.
Nach dem Abendessen im Gasthaus Birgl in Inning kehrten die Reiseteilnehmer bereichert mit vielen neuen Eindrücken über die Vielfalt der Volkskultur und –architektur in den östlichen Regionen unseres Bundeslandes nach Waidhofen zurück.
Ein Danke gilt dem Verkehrsunternehmen Esletzbichler für die Durchführung der Fahrt und dem umsichtigen Busfahrer Gerhard. Im kommendem Frühjahr veranstaltet das KBW am 14.April eine Fahrt nach Wiener Neustadt und Klein-Mariazell. Anmeldungen dazu sind ab Dezember im Pfarramt Waidhofen möglich.


Bericht und Fotos: Johann K.

...zu den Fotos

Diese Seite drucken