Maiandacht bei der Seebergkapelle


Die Seeberger Jugend engagiert sich für Bischof Schäffler

Am Sonntag, den 28. Mai wurde am Nachmittag die traditionelle Maiandacht bei der Seebergkapelle gefeiert. Kaplan Martin Talnagi wählte als Evangelium das erste Wunder Jesu bei der Hochzeit zu Kana, bei dem die Mutter Jesu eine wesentliche Rolle spielte. Er wies in seiner Ansprache darauf hin, dass auch heute Wunder möglich sind und erzählte die wahre Begebenheit eines Mannes, dessen Leben sich durch die Fürsprache der Gottesmutter zum Positiven gewendet hatte.
Thomas Handsteiner bedankte sich im Namen der Seeberger und lud zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Der Erlös wird wie jedes Jahr der Sozialarbeit von Bischof Schäffler in Brasilien zur Verfügung gestellt. Ein besonderes Dankeschön wurde auch der Jugend ausgesprochen, die sich jedes Jahr sehr engagiert bei der Maiandacht einbringt.


Bericht PAss Roswitha B.
Fotos: Christine E.

...zu den Fotos

Diese Seite drucken