Kräuterweihe bei der Fatimafeier


Die Singgruppe der Pfarre unter der Leitung von Berta Zacharias

Auch heuer band die Goldhauben- und Trachtengruppe Waidhofen wieder zahlreiche, köstlich duftende Kräutersträußchen, die bei der Fatimafeier am 13. August gesegnet und an die Mitfeiernden verteilt wurden. Der Brauch der Kräuterweihe zum Fest Maria Himmelfahrt geht zurück auf eine Legende aus dem Proto-Evangelium des Jakobus, wonach die Apostel im Grab der Gottesmutter Maria duftende Blumen gefunden hätten. In früheren Zeiten wurden die geweihten Kräuterbüschel im Haus aufbewahrt und Verstorbenen mit ins Grab gegeben.
Die Fatimafeier wurde musikalisch sehr stimmungsvoll umrahmt mit volkstümlichen Liedern von einer Singgruppe der Pfarre und der Ybbssaitenmusi unter der Leitung von Berta Zacharias. Dechant Johann Berger erläuterte in seiner Predigt zum Thema „Barmherzigkeit geht entgegen“ die sieben Werken der Barmherzigkeit.


Bericht PAss Roswitha B.
Fotos: Christine E.

...zu den Fotos

Diese Seite drucken