Mostviertelwallfahrt in die Basilika auf den Sonntagberg

Inmitten der Mostbaumblüte kamen im Rahmen des "Jahres des Glaubens" am 1. Mai Hunderte Gläubige zur Mostviertelwallfahrt in die Basilika auf den Sonntagberg.

Weihbischof Dr. Anton Leichtfried betonte beim Gottesdienst, den er mit Dechant Herbert Döller und weiteren Priestern aus den verschiedenen Dekanaten und Pfarrgemeinden feierte: “Auf einer Wallfahrt ist man nie allein. Wer glaubt, geht  nicht allein – Jesus ist auch dabei, wenn sonst keiner da ist. Dennoch sei die Gemeinschaft von wichtiger Bedeutung.”

In der Basilika erneuerten die Wallfahrer auch ihr Taufversprechen. Dechant und Stadtpfarrer Mag. Herbert Döller äußerte in seinen Dankesworten auch den Wunsch, diese Mostviertler Wallfahrt auf den Sonntagberg zu einer gemeinsamen jährlichen religiösen Veranstaltung zu machen.


Bericht und Fotos: Christine E.

Diese Seite drucken