Cäcilienkonzert - großes Engagement für die Innenrenovierung der Stadtpfarrkirche

Vor einer bis auf den letzten Platz gefüllten Stadtpfarrkirche sangen und musizierten zu Ehren der hl. Cäcilia, der Patronin der Kirchenmusik, am vergangenen Sonntag unentgeltlich, zu Gunsten der Innenrenovierung der Stadtpfarrkirche eine Reihe engagierter Sänger und Musiker und bewegten mit ihren Darbietungen die Herzen aller.
War es ein Präludium von Heinrich Christoph Rinck zu Beginn der Feierstunde, mit musikalischem Feingefühl von Christian E. an der Orgel vorgetragen oder die Waidhofner Jagdhornbläser mit ihren harmonischen und fulminanten Musikstücken (Leitung: Christian B.), waren es die verschiedenen Chöre wie die “Heilignstoana” aus Gaflenz (Leitung Fritz G.) oder der “Bäuerinnenchor Waidhofen” (Leitung: Christl F.), die aus ihrem umfangreichen Liedgut schöpften und gleichsam daraus ihre “Ohrwürmer” zum Besten gaben, oder der Jugendchor “CHORL” aus Ybbsitz (Leitung: Judith F.), deren Sänger und Musiker mit ihrer jugendlichen Begeisterung an bewegten Rhythmen Schwung und Freude mit ihren Darbietungen in das Konzert einbringen konnten, oder auch die gut gewählten besinnlichen und wissenswerten Texte über das Leben und das Martyrium der hl. Cäcila, die Stadtpfarrer Mag. Herbert D. als Sprecher gekonnt vortrug, das ganze Programm in seiner sich gegenseitig ergänzenden Mischung bereitete allen, die gekommen waren große Freude und berührte in tiefster Seele. Josef E., stvtr.Vors. des Pfarrkirchenrates, der mit seinen Helfern und dem kath. Bildungswerk das Konzert organisierte, freut sich über den guten Erfolg. Stadtpfarrer Mag. Herbert D. dankte am Ende der Feierstunde allen Mitwirkenden und sprach den Sängerinnen und Sängern der verschiedenen Chöre mit ihren Chorleitern und Musikern, den Jagdhornbläsern und dem Organisten großes Lob aus und sagte: “Der Applaus zum Schluss hat es gezeigt, dass wir alle doch sehr beeindruckt sind von eurer Leistung, eurem Singen und Musizieren, beeindruckt von eurem Engagement und ich sage allen ein aufrichtiges “Danke”. Ihr habt es für uns getan und ihr habt es auch für die Kirche getan.”
Ebenso dankte er dem Organisator, allen Helfern und allen Zuhörern für ihren finanziellen Beitrag für die anstehende Innenrenovierung der Pfarrkirche. Die Ausführenden und viele Anwesende vereinte noch im Anschluss ein gemütliches Beisammensein bei Glühmost, Aufstrichen und hausgemachten Mehlspeisen in den Räumlichkeiten des Pfarrhofes.

(Bericht und Foto: Christine E.)

Diese Seite drucken