Festliche Altarweihe in der Bürgerspitalkirche
 
   

 
 

   

 

Am Dienstag, 19. Sept. konnte unter Mitfeier vieler evangelischer und katholischer Christen Abt Berthold Heigl vom Stift Seitenstetten den neuen Volksaltar, der von beiden Glaubensgemeinschaften gemeinsam genutzt wird, in einer feierlichen Zeremonie weihen. Nach dem festlichen Einzug und den Grußworten des Stadtpfarrers Mag. Herbert Döller wurde die Feier mit der Tauferneuerung und der Besprengung mit Weihwasser eröffnet und der Ambo gesegnet. In diesem Ritus kam die Verbindung beider Konfessionen durch die eine Taufe gut zum Ausdruck. Nach dem Wortgottesdienst wurde durch Abt Berthold Heigl der Altar mit Chrisam gesalbt und nach dem Weihegebet der Weihrauch darauf verbrannt, der den ganzen Kirchenraum mit seinem Duft erfüllte. Nach dem Segensgebet der evang. Geistlichen wurde der Altar mit einem Altartuch bedeckt, dessen Stoff von der kath. Pfarrgemeinde und die Naeharbeit von Frau Dörr von der evang. Gemeinde erbracht wurde. Gertrude Hochbichler, die für den Kirchenschmuck verantwortlich ist, brachte anschließend die Blumen zum Altar, Anton Hochbichler als Messner und Leopold Schwödiauer trugen die Kerzen herbei. Die erste Eucharistiefeier wurde anschließend in Konzelebration mit allen kath. Geistlichen am neugeweihten Altar zelebriert. Am Schluss der Feier konnte der Stadtpfarrer frohen Herzens allen danken, die zum gemeinsamen Werk beigetragen haben und übergab als kleines Zeichen der Dankbarkeit eine von ihm verfasste Broschüre über die Bürgerspitalkirche an Hw. Abt Berhold Heigl und den Konzelebranten, Herrn Bürgermeister Mair und ihm zugleich für den verhinderten LR Sobotka für die Finanzierung und DI Pfoser und Karl Takats für die Planung und Fertigung. Zugleich mit der Broschüre erschien ein neuer Kurzführer, der in der Kirche aufliegt und so manche Neuigkeit enthaelt. Eine Agape vereinte alle Mitfeiernden in anhaltender Festesfreude.


(Bericht und Fotos: Christine Ecker, mail to:  ecker.christine@utanet.at)

 

Diese Seite drucken 

    Zurück